friendica.surstroemming.de

Search

Items tagged with: fridayforfutureaachen

#Gamechange statt #ClimateChange...

#Gamechange statt #ClimateChange
Was führt eigentlich dazu, dass sich gestandene ehemalige Chefredakteure gleich reihenweise an einem 16-jährigen Mädchen abarbeiten als wäre sie eine Bedrohung für den Weltfrieden? Sie erkennen durch Greta ihre eigenen Versäumnisse. Und reiben sich daran, dass ein junger Teenager ihnen den Spiegel vors Gesicht hält. Denen, die zwar mit Macht ausgestattet sind, aber in Punkto Klimaschutz ohnmächtig agieren. Ein junges Mädel zeigt ihnen, wo der Hammer hängt.👍👍👍👍 NRWtv #gretathunberg #fridaysforfuture #fridayforfutureaachen #klimastreik
 
#fridaysforfutureköln : Die @insm - Lobbyverband, von der Metall- und Elektroindustrie finanziert - blockiert in ihrer...

#fridaysforfutureköln : Die @insm - Lobbyverband, von der Metall- und Elektroindustrie finanziert - blockiert in ihrer neusten Kampagne den Klimaschutz.
Diesen Freitag werden wir deshalb richtig laut und demonstrieren vor dem @iw_koeln, der wissenschaftlichen Beratung der INSM.
Denn: #INSMbedrohtParis #fridayforfutureaachen #fridaysforfuture #gretathunberg #klimastreik
 

▶ Die riesigen Brände in der Arktis halten an. Im Juni wurden dadurch 50 Millionen, im Juli 79 Millionen Tonnen CO₂...

▶ Die riesigen Brände in der Arktis halten an. Im Juni wurden dadurch 50 Millionen, im Juli 79 Millionen Tonnen CO₂...

Die riesigen Brände in der Arktis halten an. Im Juni wurden dadurch 50 Millionen, im Juli 79 Millionen Tonnen CO₂ freigesetzt.
Von Sibirien aus breitet sich eine Rauchwolke "größer als die EU" (@anttilip) über dem arktischen Ozean aus und erreicht im Moment den Norden Grönlands #arktis #fridayforfutureaachen #fridaysforfuture #gretathunberg #sibirien #rauchwolke #grönland
 
Kletterkinder : Seit der @FridaysForFuture Demo in Aachen #ac2106 sind wir...

Kletterkinder : Seit der @FridaysForFuture Demo in Aachen #ac2106 sind wir
auch oft gefragt worden: woher könnt ihr so gut klettern?
Weil wir eigentlich schon immer klettern. Zum Beispiel Sportklettern. #fridaysforfuture #fridayforfutureaachen #gretathunberg #hambibleibt #aachen #klettern
 
Donnerstag gehts los, das Klimacamp startet, am Lahey Park nahe Erkelenz! Man freut sich , wenn ihr dabei seid und den...

Donnerstag gehts los, das Klimacamp startet, am Lahey Park nahe Erkelenz! Man freut sich , wenn ihr dabei seid und den Organisatoren zahlreich beim Aufbau helft! :) #Klimacamp #10JahreKlimacamp #fridayforfutureaachen #fridaysforfuture #klimawandel
 
Der ökologische Wandel...

Der ökologische Wandel
ist zuvorderst eine ungelöste sozialpolitische Entwicklung -
Voraussetzung für die allseitige Umsetzung sind gestaltende politische, soziale, ethische, rechtliche+kulturelle Rahmenbedingungen in staatl. Verantwortung: Politik muss 2019 liefern !! #fridayforfutureaachen #fridaysforfuture #gretathunberg #klimastreik #klimawandel #hambibleibt
 
Eine Halbierung des Fleischkonsums in Deutschland und der damit verbundene Abbau der Nutztierbestände kann Berechnungen...

Eine Halbierung des Fleischkonsums in Deutschland und der damit verbundene Abbau der Nutztierbestände kann Berechnungen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) zufolge einen kleinen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele leisten.

Andere Maßnahmen seien beim Klimaschutz laut LWK jedoch weitaus wirkungsvoller. Das sind die Fakten zum Fleischkonsum in Deutschland.

1. Durchschnittlicher Pro-Kopf-Verzehr in Deutschland

Nach Angaben der Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI) belief sich der durchschnittliche Fleischverzehr im Jahr 2016 in Deutschland auf 59 Kilogramm/Kopf.

2. Deutsche essen vor allem Schweinefleisch

35,8 Kilogramm Schweinefleisch essen deutsche Bürger im Durchschnitt. Weitere 11,9 Kilogramm fallen daneben auf Geflügel, 9,5 Kilogramm auf Rinder und 1,8 Kilogramm auf sonstige Tiere, so die LWK Niedersachsen.

3. Tierarten haben unterschiedlichen CO2-Fußabdruck

Die Erzeugung von einem Kilogramm frischem Schweinefleisch emittiert laut Bundesumweltministerium 3,25 Kilogramm CO2, während ein Kilogramm tiefgekühltes Rindfleisch über einen CO2-Fußabdruck von 14,34 Kilogramm verfügt.

4. CO2-Fußabdruck pro Bundesbürger

Gewichtet mit den Anteilen der Tierarten errechnet sich der Kammer zufolge ein durchschnittlicher CO2-Fußabdruck von 5,49 Kilogramm CO2 je Kilogramm verzehrtem Fleisch, was im Jahr 324 Kilogramm Kohlenstoffdioxid pro Bundesbürger entspreche.

5. Fast 27 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr

Bei einer Gesamtbevölkerung von 82,18 Millionen Menschen ergibt sich für 2016 durch den Fleischverzehr laut LWK eine Freisetzung von 26,6 Millionen Tonnen CO2.

6. Halbierung des Fleischkonsums reduziert Emissionen

Würde der Fleischkonsum in Deutschland auf die Hälfte sinken, könnten 13,3 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden.

7. Fleischverzicht bingt relativ wenig Klimaschutz

Im Hinblick auf das bundesdeutsche Klimaziel, die Emissionen von 1,251 Milliarden Tonnen im Jahr 1990 bis 2050 um 80 % zu senken, würde eine Halbierung des Fleischverzehrs in Deutschland dem Klimaziel somit nur um 1,1 Prozentpunkte näherbringen, so die Kammer.
#klimawandel #klimastreik #klimaschutz #fridayforfutureaachen #fridaysforfuture #gretathunberg #hambibleibt
 
Seit 800 Jahren ist keine Kinderseefahrt mehr so beachtet worden wie die von Greta Thunberg in dieser Woche. Die...

Seit 800 Jahren ist keine Kinderseefahrt mehr so beachtet worden wie die von Greta Thunberg in dieser Woche. Die schwedische Klimaaktivistin sticht in See nach Amerika, um beim Klimagipfel der Vereinten Nationen am 23. September in New York die Welt vor dem Untergang zu warnen. Und weil sie das demonstrativ emissionsfrei tun will, fliegt sie nicht, sondern segelt sie mit der Hochseeyacht „Malizia II“ los. Es wird ein bildmächtiges Medienspektakel globaler Dimension: das zerbrechliche Kind stürzt sich in die Atlantikfluten, um die Apokalypse noch zu verhindern. Titelseiten und Nachrichtenaufmacher sind ihr damit sicher. Auch die Segeljachtfahrt wird vielfach kritisch kommentiert, weil es sich um eine der teuersten Rennjachten der Welt handelt, weil ihr „Team Malizia“ aus Monaco stammt und also aus einem Steuerparadies, weil das Schiff einem ominösen Stuttgarter Immobilienmillionär gehört, weil man Greta unnötig in atlantische Sturmgefahren begibt. Eine Sprecherin des Teams sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Reise könnte für Greta je nach Wetterverhältnissen recht unruhig werden und ergänzt lakonisch: „Aber Greta ist ein mutiges Mädchen, sie wird das locker hinkriegen.“ So wachsen im Publikum die Zweifel über die Motive von Gretas Hintermännern. Ist sie womöglich ein kalt inszeniertes Produkt cleverer Marketingstrategen, die Profit aus dem medialen Hype schlagen wollen? Bereits im Februar berichtete die linksgerichtete Tageszeitung „taz“ unter dem Titel „Greta Thunberg kommerziell ausgenutzt/ Aktivistin als Werbefigur“. Seither mehren sich vor allem in skandinavischen Medien Berichte über die kommerziellen Hintergründe des Greta-Hypes. Demnach steht insbesondere die Aktiengesellschaft „We don’t have time“ im Zwielicht. Das Unternehmen wurde von einem der erfolgreichsten PR-Manager und Börsenspezialisten Schwedens, Ingmar Rentzhog, 2017 gegründet. Sein selbstbewussten Ziel: Das „weltweit größte soziale Netzwerk für Klimaaktion“ zu schaffen und damit möglichst viel Geld zu verdienen. Als Gallionsfigur wird Greta Thunberg dafür gezielt aufgebaut. #fridayforfutureaachen #gretathunberg #fridaysforfuture #klimastreik #klimawandel #medien ( Quelle the European)
 
Hambacher Forst: Zustand

Hambacher Forst: Zustand "eklatant verschlechtert" Seit Oktober letzten Jahres steht der Hambacher Forst unter höchstrichterlichem Schutz. Bis auf weiteres darf er weder gerodet, noch durch andere Maßnahmen in seinem Bestand gefährdet werden. Wissenschaftler der Universität Eberswalde und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) sehen dennoch den Bestand des Waldes als gefährdet an.

In einer von Greenpeace beauftragten Studie nennen sie als einen Grund das Heranrücken der RWE-Braunkohlebagger. Teilweise beträgt der Abstand zum Wald nur noch 50 Meter. Anders als in den bisherigen Diskussionen über die Auswirkungen des Tagebaus auf den Hambacher Forst, geht es in der Studie nicht um das Grundwasser. Im Mittelpunkt stehen vielmehr die offenbar extremen Temperaturunterschiede zwischen dem Wald und der Braunkohlegrube. Dazu haben die Forscher erstmals in Deutschland auf Daten eines NASA-Satelliten zurückgegriffen. Das Ergebnis: Im Hitzesommer 2018 war es demnach im Tagebau bis zu 45 Grad heiß. Im Wald hingegen lagen die Temperaturen um bis zu 20 Grad niedriger. An den Übergängen zwischen Wald und Tagebau kommt es dann zu sogenannten Randeffekten – mit schwerwiegenden Folgen. Um den Bestand des Hambacher Forsts zu sichern, sollte eine "thermische Pufferzone" rund um den Wald angelegt werden – 500 Meter breit und möglichst dicht bepflanzt. Doch im Moment geschieht genau das Gegenteil. Die Abbaukante des Tagebaus ist an manchen Stellen nur noch 50 Meter vom Wald entfernt. Schützendes und kühlendes Gehölz ist an vielen Stellen bereits verschwunden. #hambi #hambacherforst #hambibleibt #fridayforfutureaachen #fridaysforfuture #gretathunberg #klimastreik #rwe #braunkohle ( Quelle DPA/WDR)
 
Warum soll sich eine junge Frau wie Greta auf Anweisung von irgendwem -hier - Herr Mertens gg. Sat1 zu irgendetwas...

Warum soll sich eine junge Frau wie Greta auf Anweisung von irgendwem -hier - Herr Mertens gg. Sat1 zu irgendetwas äußern? Zu Dingen die von der Polizei wissentlich falsch dargestellt werden? Frau #Thunberg hat einen freien Willen! #Kriminalisieren #gretathunberg #fridaysforfuture #fridayforfutureaachen #hambi #hambibleibt
 
Hallo @amazonDE, als Journalist wüsste ich gerne, ob es Ihrer Firmenpolitik entspricht, T-shirts zu vertreiben, auf...

Hallo @amazonDE, als Journalist wüsste ich gerne, ob es Ihrer Firmenpolitik entspricht, T-shirts zu vertreiben, auf denen zum Sex mit Minderjährigen aufgefordert wird? #Amazon #gretathunberg #minderjährige #tshirts #fridayforfutureaachen #fridaysforfuture
 
Later posts Earlier posts